Multiplikator/innenqualifizierung Rechtsextremismus: Prävention & Intervention

Diese, gemeinsam mit der bpb entwickelte, Fortbildung qualifiziert Multiplikator/innen ein Jahr langberufsbegleitend im Themenfeld Rechtsextremismus.

Sie richtet sich an Teilnehmer/innen, die ihre berufliche Praxis im Umgang mit Rechtsextremismus gemeinsam mit Kolleg/innen reflektieren und professionalisieren möchten.
Es werden unterschiedliche Aspekte und Wirkungsweisen des aktuellen Rechtsextremismus beleuchtet. Auch Phänomene, die mit Rechtsextremismus in Zusammenhang stehen, wie z.B. Rassismus und Antisemitismus, werden thematisiert. Innerhalb der Fortbildung werden themenspezifisch Situationen aus der Praxis benannt und unterschiedliche pädagogische Präventions- und Interventionsmöglichkeiten vorgestellt.
Die Veranstaltungen sind praxisnah konzipiert und werden von anerkannten Expert/innen durchgeführt, die auch ein vielfältiges Repertoire an Methoden vermitteln. Die erworbenen Qualifikationen sollen von den Teilnehmenden im Rahmen eines selbst zu realisierenden Praxisprojektes umgesetzt werden.
Die Fortbildung wird in einer festen Gruppe durchgeführt und ist nur als Gesamtpaket buchbar. Jede/r Teilnehmende besucht zusätzlich ein Wahlmodul zur Präventionsarbeit.