Trainer/innenausbildung Betzavta

»Miteinander« – die deutsche Übersetzung des hebräischen Worts »Betzavta« – beschreibt das Ziel dieses Trainingsprogramms sehr genau. Es geht um das Erlernen und Begreifen eines demokratischen Miteinanders in der Gesellschaft. Durch meist spielerische Übungen werden in sehr eindrucksvoller Weise demokratische Prinzipien für den Alltag erfahrbar gemacht. Die Methoden von Betzavta beziehen die Lebenswelt und Individualität der Teilnehmenden mit ein. Durch den erfahrungsorientierten Ansatz, der sich von herkömmlichen Formen politischer Bildung stark unterscheidet, wird ein sehr persönlicher und emotionaler Zugang zu den Inhalten geschaffen.
Betzavta wurde vom Jerusalemer ADAM-Institut als Konzept zur Demokratie- und Toleranzerziehung entwickelt und kann im schulischen und außerschulischen Bereich sinnvoll eingesetzt werden.

Basismodul
Die Absolvierung des Basismoduls ist die Voraussetzung für die eigentliche Ausbildung als Trainer/in und kann unabhängig davon auch einzeln von Interessent/innen besucht werden, die Betzavta kennenlernen wollen und/ oder sich mit ihrer eigenen demokratischen Haltung auseinandersetzen möchten.

Ausbildung
Die auf das Basismodul aufbauende Ausbildung umfasst zwei Seminarwochen. Zwischen diesen Seminaren wird ein Praxisprojekt umgesetzt und ein Reflexionsbericht verfasst.